vielseitigkeit

Zu den Therapieschwerpunkten der Osteopathie gehört die Behandlung von Gelenkserkrankungen, Blockaden, Bandscheibenvorfällen, Sport- und Unfall-Verletzungen, Rheuma, Migräne, Kiefer-gelenkschmerzen sowie zahlreiche andere Erkrankungen des Bewegungsapparates und Psychosomatische Erkrankungen



GANZHEITLICHER ANSATZ

Osteopathie ist ein ganzheitliches, manuelles Untersuchungs- und Behandlungskonzept zur Therapie von körperlichen Schmerzzuständen bzw. körperlichen Funktionsstörungen.


Die Osteopathie behandelt keine Krankheiten. Sie geht aber den Ursachen der Krankheiten auf den Grund. Sie „fragt nach“, warum eine Krankheit ausgebrochen ist und was den Organismus bisher daran gehindert hat zu gesunden. Die Osteopathie sieht die Krankheit als eine gestörte Fähigkeit des Organismus, sein Gleichgewicht zwischen allen Körperfunktionen aufrecht zu erhalten.


Bei seiner Untersuchung und Behandlung arbeitet der Osteopath nicht mit Instrumenten oder Medikamenten sondern nur mit seinen erfahrenen und einfühlsamen Händen: Er erspürt Strömungen, Bewegungen und Spannungen im Körper, er löst Blockaden in allen Systemen des Körpers und mobilisiert die eigenen Kräfte. Oftmals äußern sich die  Beschwerden an einer anderen Stelle als sie verursacht werden. Die Behandlung beginnt mit einer ausführlichen Untersuchung und Erfassung der genauen Krankheitsgeschichte des Patienten. Im zweiten Schritt ertastet der Osteopath vor allem Gewebe mit veränderter Beweglichkeit oder Spannung. Der Osteopath kann Bewegungseinschränkungen im Körper genau fühlen und interpretieren.


Durch seine genauen Kenntnisse in Anatomie und Physiologie dringt er dabei von den Symptomen zu den Ursachen der Beschwerden vor und ordnet jede Störung und deren Behandlung in die Bewegungs-zusammenhänge des gesamten Organismus ein.


THERAPIEFORM

Die Osteopathie darf in Deutschland nur von einem Heilpraktiker oder von einem Arzt mit abgeschlossenem Medizinstudium durchgeführt werden, weil sie zwar als Therapie, jedoch nicht als Beruf anerkannt ist. Da der Begriff Osteopathie rechtlich nicht geschützt ist, führt dies leider in einigen Bereichen zu Missbrauch in der Benutzung. Deshalb ist es sinnvoll, sich vor einer Behandlung über Ausbildungszeit, Qualifikation / Prüfung und die zu erwartenden Kosten zu informieren. Ein gut ausgebildeter Osteopath hat in der Regel auf der Basis einer abgeschlossenen medizinischen Berufsausbildung ein berufsbegleitendes Studium über 5 Jahre an einer qualifizierten Schule absolviert. Ein Abschluß erfolgt mit der erfolgreich abgelegten Prüfung vor einer Kommission der Bundesarbeitsgemeinschaft für Osteopathie (BAO) und / oder D.O.-Titelträger, die eine wissenschaftliche Studie angefertigt haben.


Johann Tschikanzew






DIE OSTEOPATHIE IN NÜRNBERG

Mein Name ist Johann Tschikanzew, ich bin Heilpraktiker und habe ein berufsbegleitendes Ostepathie Studium über 5 Jahre absolviert. Ich freue mich, wenn ich Ihnen Informationen über die osteopathische Medizin mit vielfältigen Möglichkeiten ohne chirurgischen Eingriff und Medikamente geben kann, oder auch, wenn ich Ihnen bei der Wiederherstellung Ihrer Gesundheit helfen darf. Diese Webseite verschafft Ihnen einen Überblick über die Möglichkeiten und Grenzen der Osteopathie (Kinderosteopathie)



Der Osteopath und Heilpraktiker Johann Tschikanzew Osteopathie bei Funktionsstörungen Osteopathie bei Rücken- und Gelenkproblemen

Da in dieser Therapieform ausschließlich mit den Händen untersucht und behandelt wird, sind palpatorische (tastende, fühlende) Fähigkeiten der Hände zu erlernen. Dies benötigt viel Zeit, Übung und Erfahrung und kann keinesfalls an wenigen Wochenendseminaren erworben werden. Das Heilpraktikergesetz erlaubt es dem Osteopathen, bei Patienten ohne vorausgegangene ärztliche Konsultation eine Diagnose zu stellen  und ihn zu behandeln. Trotzdem erachte ich eine gute Zusammenarbeit mit Schulmedizinern als angezeigt und wichtig. In Verbänden organisiert verfolgen Osteopathen deutschlandweit das Ziel einer vollständigen Anerkennung des Berufes Osteopath und des rechtlichen Schutzes der Bezeichnung, um einen weiteren Missbrauch der Berufs- und Therapiebezeichnung zu vermeiden.

Schulterschmerzen

Ivan Tschikanzew

Therapiezentrum am Hasenbuck


Nerzstr. 9

D-90461 Nürnberg




Mail:   info@osteopathie-nuernberg.net

Tel.     0911 / 44 66 774               Mobil: 0174 / 47 53 953


Praxis für Faszientherapie , Osteopathie und Physiotherapie

Praxis für Physiotherapie & Osteopathie

Ivan Tschikanzew

Therapiezentrum am Hasenbuck

Nerzstr. 9, D-90461 Nürnberg


Tel:      0911- 44 66 774

Mobil:  0174 - 47 53 953



Therapiezentrum am Schloss Stein

Ansbacher Str. 131, 90449 Nürnberg


Tel.  0911 - 25 29 25 55

Fax. 0911 - 25 29 24 55

Praxis für Physiotherapie in Nürnberg